artists

2012/2013 

HERE YOU CAN SEE THE WHOLE CATALOG OF ART LINK 1

ROSA ZSCHAU / DE

1944 in Landshut geboren
1963/66 Studium Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaften an der Universität München
1968/69 Studium am Institut für Malerei und Graphik, Marburg
1971/74 Studium Kunsterziehung, München
1975/77 Referendarzeit, II. Staatsexamen, seither freischaffend
seit 2006 Leitung der Lithografie-Werkstatt Haus 10, Kloster Fürstenfeld

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
1990 Rathaus, Germering
1991 Galerie Gelzhäuser, Puchheim
1996 Rathaus, Landshut
1997 Diakonissenkrankenhaus, Mannheim
1998 Bayerischer Bauernverband, Herrsching
2001 Internationales Künstlerpleinair Tuchola, Polen
2006 Notariat Dr. Spiegelberger, Rosenheim
2008 Max-Planck-Institut, Martinsried
2009 „Stein und Bein” mit Gerlinde Doerfler
Forum der Stadthalle Germering
2011 Seeresidenz, Seeshaupt

GRUPPENAUSSTELLUNGEN:
Kunstkreis Germering
Kunstverein Gauting
Kunstfreunde Wörthsee
Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck

ÖFFENTLICHE ANKÄUFE:
Stadt Landshut, Stadt Germering, Abwasserverband Ampergruppe, Stadtmuseum Fürstenfeldbruck

 

 

MAJA ERDELJANIN / SR

1971 geboren in Novi Sad
seit 1992 hat sie an über 180 Gruppenausstellungen und über 70 Künstlerkolonien und Symposien teilgenommen (Serbien, Montenegro, Griechenland, Norwegen, Italien, Holland, Deutschland, Österreich, Ungarn, Spanien)
seit 1993 über 47 Einzelausstellungen in Serbien, Montenegro, Griechenland, Norwegen, Mazedonien, Ungarn und Deutschland
1995 beendete sie das Studium der Malerei an der Kunstakademie Novi Sad
2008 beendete sie das Meisterstudium an der gleichen Kunstakademie
2001-05 Vorsitzende des Künstlerrats SULUV
2002-05 Leiterin der Galerie „Podrum”
2003 Studienaufenthalt in Cité Internationale des Arts in Paris, Frankreich
2005 Studienaufenthalt in X-huset in Kristiansand, Norwegen
seit 2005 Leiterin der Abteilung des Bildende Kunst-Programms des Kulturzentrums Novi Sad
2006-09 Organisatorin und Mitglied des Salonrates der Stadt Novi Sad

VERÖFFENTLICHTE BÜCHER:
2005 „Laut sagen”, Roman
„Skizzen einer Köchin”, Katalog Bild-Koch-Buch
2006 „Die Ansichtskarte”, Ein Reisebericht
2009 „Bilder der Stadt – Novi Sad in der bildenden Kunst 18-21. Jahrhundert” (mit V. Mitrovic und S. Stepanov), Monographien

PREISE:
1993 für den Abschluss mit Erfolg des Studiums an der Kunstakademie in Novi Sad
2004 für die Galerie des Jahres (Podrum)/Artmagazin für das Projekt (Buch und Ausstellung „Bild der Stadt“)/Artmagazin
2011 für Malerei/55. Oktober Salon in Sabac
für Aquarell/17 Ausstellung von Aquarellen in Sabac

MITGLIED:
SULUV (der Vereinigung der bildenden Künstler (der Provinz) Wojwodina);
ULUS (der Vereinigung der bildenden Künstler Serbiens);
„Bildende Kreis”, Petrovaradin;
Astronomiegesellschaft „ADNOS”
http://www.majaerdeljanin.com

 

STEPHANIE VON HOYOS / DE

Künstlerische Ausbildung:

seit 1980 Modellieren – freies Gestalten, Beschäftigung mit der menschlichen Figur, Aktzeichnen begleitend zum Modellieren über einen Zeitraum von 10 Jahren bei verschiedenen Malern, Plastikern, Keramikern an Volkshochschule und bei privaten Lehrern in Ulm.

Daneben: Zeichnen, Malen, Farb- Kompositionslehre an der Gildeschule für Kunst in Ulm.

2000 Teilnahme an einer Fortbildung „Der künstlerische Mensch“ bei Bildhauerin Gisela Drescher, München, über einen Zeitraum von einem Jahr.

Seit 2002 Teilnahme an Gruppen- und Einzelausstellungen:

Mitglied des BBK Schwaben-Nord-Augsburg
Mitglied der „Deutschen Gesellschaft für Christliche Kunst“
Mitglied der „Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck e.V.“ (KV FFB e.V. ) (erste Vorsitzende)

 


STEPHAN JUTTNER / DE

1966 in Ibbenbüren geboren
1985-91 Studium FH Gestaltung-Visuelle Kommunikation, Trier
seit 1988 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
seit 1995 Illustrationsveröffentlichungen und Buchgestaltungen in verschiedenen Verlagen
seit 1999 Ausstellungsbeteiligungen im Ausland: Österreich, Frankreich, Italien, Ukraine, Serbien und Indien
2002 Meisterkurs bei Bernd Zimmer, Schwabenakademie Irsee
2003 Arbeitsaufenthalt – Centre of Polish Sculpture Oronsko, Polen
Video Raum-Installation „Lichtflug”, Neuner Exquisit, Augsburg
2008-10 Atelierförderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst
seit 2009 Leitung der Malwerkstatt im Kloster Fürstenfeld
2011 ZWANZIGELF, Symposion Kloster Fürstenfeld
2012 Ausstellung „C.o.T.-Summit 2012” (mit Heinz Felbermair und Philip Fürhofer), Bayerisches Nationalmuseum, München

PREISE:
1989 Fotografie 3. Preis, Katz-Magazin, Trier
2004 Kunstpreis (1. Rang), Kunstverein Bad Wörishofen
„Alternativer Kunstförderpreis” der Stadt Augsburg (Publikumspreis)
2010 Nominierung – Willhem Morgner
2011 Nominierung – Lucas Cranach Preis
Karl Trautmann-Kunstpreis

 

SLOBODAN KNEŽEVIĆ / SR

1948 in Bačko Dobro Polje geboren
1968 Hochschule für angewandte Kunst in Sarajevo, Abteilung für Bildhauerei
1977 Absolvent der Akademie der Bildenden Künste, Belgrad
1979 MA an der Akademie der Bildenden Künste, Belgrad
seit 1976 hat er 18 Einzelausstellungen und zahlreiche Gruppenausstellungen im In-und Ausland organisiert
Er hat 13 nationale Preise gewonnen. Er ist Professor an der Universität von Novi Sad.
Lebt und arbeitet in Novi Sad.

 

NEBOJŠA LAZIĆ / SR

1965 in Lipljane geboren
1992 absolvierte er die Fakultät der Bildenden Künste in Belgrad
1993-94 spezialisiert er sich für Lithografie am Tamarind Institut / Universität von New Mexico, USA, und habilitierte als Mаster Printera
1996 BA an der Fakultät der Bildenden Künste in Belgrad
Er ist Doktorand der Kunst-Studien, Rektor der Künste in Belgrad.
EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
1994 Ralph Green Gallery, Albuquerque, New Mexico, USA
1996 Center for Graik und visuelle Forschung, Belgrad
1996 Aufstrebende Collector Gallery, New York, USA
2003 Greeley Square Gallery, New York, USA
2006 2. Internationale Biennale für Klein- Grafik, Istanbul, Türkei
2009 Gallery of Fine Art Gift Collection von Rajko Mamuzić, Novi Sad
2009 Hörnan Galerie, Falun, Schweden
2011 Graphisches Kollektiv, Belgrad

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
1994 Ralph Green Gallery, Albuquerque, New Mexico, USA
1997 Emerging Collector Gallery, New York, USA
2004 1. Internationale Biennale der Klein- Grafik, Istanbul, Türkei
2007 4. Internationale Print Biennale, Belgrad
2010 6. Internationales Lithographie- Symposium, Tidaholm, Schweden
Triennale für Grafik, Sofia, Bulgarien
2011 MC Gallery, New York, USA
Internationale Biennale für Grafik, Istanbul, Türkei
2012 Associazione Culturale Atelier, Rom, Italien

PREISE:
1991 Auszeichnung für Print, Fakultät der Bildenden Künste, Belgrad
1992 Perspektiven, Centre Gallery venac, Belgrad
Petar Lubarda Fonds, Fakultät der Bildenden Künste, Belgrad
1993 6. Biennale „Zeichnungen und Grafiken von Studenten“, Neu Belgrad
2004. 1. Internationale Biennale für Klein- Grafik, Istanbul, Türkei

 

LAZAR MARKOVIĆ / SR
1960 geboren in Novi Sad
BS und MS-Grafik an der Kunstakademie in Novi Sad.
Er hat 53 Einzel-und 200 Gruppenausstellungen absolviert, im In-und Ausland.

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
1992 La Paz, Bolivien
1995 Galerie der Vereinigung der Künstler der Vojvodina, Novi Sad
1996 Galerie des Kulturzentrums Laza Kostić, Sombor
2005 Galerie Zlatno oko, Novi Sad
Kulturzentrum Šabac, Šabac
2008 Galerie Bel Art, Novi Sad
Galerie Podrum, Novi Sad
2009 Belgrader Festung Galerie, Belgrad
Galerie Belgrad, Belgrad
Mali likovni Salon, Novi Sad
2010 Moderne Galerie Likovni susret, Subotica
Galerie Arcade, Budapest, Ungarn
2011 Vojvodina, Ministerium für Kultur, Galerie Most, Novi Sad
2012 Graphisches Kollektiv, Belgrad

 

KAROLINA MUDRINSKI / SR

1973 geboren in Novi Sad
2001 Studium an der Kunstakademie Novi Sad, Abteilung für Kunstgrafik
2009 machte sie den Master-Abschluss an den interdisziplinären Masterstudien der Kunstuniversität in Belgrad, Abteilung für digitale Kunst, Fachbereich – das totale digitale Schaffen
seit 1998 stellte sie regelmäßig in Serbien, Deutschland und Ungarn aus
2002-07 Professor für Malkunst in der Volksschule „Žarko Zrenjanin”, Novi Sad
2004-05 Projekt – Virtuelle Galerie, Animation für den 33. Salonrates der Stadt Novi Sad
2005-06 Gastvorlesungen im Gebiet Holografie, Kunstakademie, Novi Sad – Abteilung für Animation, Universität für Künste Belgrad – Abteilung für Malerei; Rektorat der Universität für Künste Belgrad – Abteilung für digitale Kunst auf interdisziplinären Magisterstudien
2005-07 Assistent an der technischen Hochschule in den Fächern Grafikdesign, Freie Zeichnung und Malerei, Novi Sad
2009 Pädagogische Arbeit an der Internationalschule, Stuttgart, Deutschland

PREISE:
2005 Erster Preis beim Wettbewerb der gegenwärtigen Produktion der modernen Kunst in der Galerie „Izba”, Novi Sad

MITGLIED:
SULUV (der Vereinigung der bildenden Künstler (der Provinz) Wojwodina);
NKV-Nassauischer Kunstverein e.V., Wiesbaden, Deutschland

 

ANA NOVAKOVIĆ / SR

1987 in Pristina geboren
2010 Studium an der BFA , Malerei bei Prof. Vlada Rančića auf Akademie der Künste Novi Sad
seit 2010 MFA Schülerin an die gleichen Akademie bei Prof. Jelena Trpković
seit 2008 Einzel-Ausstellungen und über 30 Gruppenausstellungen im In-und Ausland.
Sie hat zahlreiche Kolonien und Kunstprojekte absolviert.

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
2010 „Poesie des Quadrats”, Galerie „HOL”, Akademie der Künste Novi Sad
2011 „Drawing Piano – intermedium”, Galerie des Kulturzentrums Likovni salon KCNS, Novi Sad

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
2009 38. Salonrates der Stadt Novi Sad „Micro-Manöver”, Sammlung von GLU Rajko Mamuzić, Novi Sad
2010 Niš Art Foundation, Young 2010, Niš, Belgrad, Novi Sad
2011 Performance „Ariadnefaden”, Meditation/Mediation, MUSECPI Zentrum für Fotografie und bewegtem Bild, New York
2011 „Novi Sad in New York”, MC Gallery, New York
2012 „Novi Sad a Roma”, A.C. Atelier, Rim
2012 Performance „Sichtbar=Speicher”. Razlike, SKCNS Fabrika, Novi Sad

PREISE:
2009 Preise der 2. Weltbiennale der Studentenfotografie, SPC Wojwodina
2009/10 Preise der Kunstakademie für das erfolgreichste Kunstwerk des Schuljahres

 

 

INGRID REDLICH-PFUND / DE

1947 in Gratwein (Österreich) geboren
1983-88 Studium der Malerei und Grafik an der Universität Essen, Folkwangschule und an der Europäischen Akademie für Bildende Kunst, Trier
seit 1981 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen unter anderem in Essen, Düsseldorf, Trier, Budrio/Italien, München, Germering, Fürstenfeldbruck
1992 Werkstattgespräch und Einzelausstellung: Resonanzraum, Ingolstadt
1993 AMPER/E, Kloster Fürstenfeld,
„Gewalt”, Brecht Haus Augsburg,
Grünwald, Landsberg/Lech

PREISE:
1989 Kunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck

ÖFFENTLICHE ANKÄUFE:
Artothek Eichenau
Abwasserverband Ampergruppe Eichenau
Swidler & Berlin; Washington D.C.
Sammlung durch die Pinacoteca Domenico Inzaghi, Budrio

MITGLIED:
BBK München und Oberbayern;
Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck

 

GABRIELE SCHRÖDER / DE

1963 in Fürstenfeldbruck geboren
Ausbildung als Vergolderin/Kirchenmalerin – Abschluss als Landessiegerin Restauratorin in der Residenz München
seit 2006 Betreuerin in einer antroposophischen Förderstätte für geistig behinderte Menschen
2010 Beginn einer Ausbildung zur Kunsttherapeutin

AUSSTELLUNGEN:
Fundstücke, Bürgerhaus, Emmering
Fundstücke, Naturbau Oberland, Raisting
„Kunst trifft Kunststoff”, Kunststoffe Kühnlein, Mammendorf
Treppenhausgalerie, Marthashofen
Debütantenausstellung Kulturwerkstatt Haus 10, Kloster Fürstenfeld
Künstleraustausch Straubing, Galerie im Weytherturm
Jahresausstellungen der Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck

MITGLIED:
Offene Werkstatt e.V. (der Verein bewegt den erweiterten Kunstbegriff nach Josef Beuys);
Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck

 

HANSJÜRGEN VOGEL / DE

1945 in Unterfranken geboren
1993-97 Arbeitsgemeinschaft Haus 10,
Leiter der Bildhauerwerkstatt Haus 10

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL):
seit 1988 Energieobjekte „Ampere”, Kloster Fürstenfeld
Energie/Objekte, Kulturhalle Ingolstadt
Kunstwiese, Rosenheim
Varigotti, Italien
St. Stefano Belbo, Casa Natale Cesare Pavese, Italien
„Wege” Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeld
„Ansichtssache” Produzentengalerie München
1998 Prometheo/Pavse – San Giorgio Scarampi Foundation
2000 Große Schwäbische Kunstausstellung, Augsburg
2001 „Landschaftlich” Haus 10, Fürstenfeld
2002 „Max Frisch” Abraxas, BBK-Augsburg
2004 Kunstverein West-Thüringen, Mühlhausen
Kunst + Kies, Gräfelfing
2005 Galerie Hölder, Ravensburg
2006 700 Jahre Fürstenfeldbruck
„Indian Summer” Fürstlicher Forstgarten Grafrath
2007 „Beweglich”, Vogel/Gerstberger, Kulturwerkstatt Haus 10
2008 Galerie Pfeiffer, Leonberg
2009 „Wiederhall”, Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeld
2010 Galerie Yuri Krulikovsky, Kiev
HofmarkArt, Hörbach
Villa am See, Schondorf/Ammersee

PREISE:
2006 Kunstpreisträger Landkreis Fürstenfeldbruck

MITGLIED:
Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck;
BBK Schwaben/Augsburg

 

MILOŠ VUJANOVIĆ / SR

1965 geboren in Podgorica
1991 absolvierte er die Kunstakademie in Novi Sad
machte seinen Magister mit der Arbeit „Symbole und Dimensionen ohne Ursache”
seit 1989 stellte er seine Werke in über dreißig Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland (Mazedonien, Deutschland, Polen) aus
seit 1995 Zusammenarbeit mit der Kunstgruppe „Art – Circus”
Zusammenarbeit mit der Kunstgruppe „Croporation”
Zusammenarbeit mit der Gruppe „Led-art”
seit 2006 arbeitet er an der Kunstakademie Novi Sad als Dozent für das Fach anatomisches Zeichnen und für das Wahlfach „Mit dem Programm über die Linie”

PREISE:
1990 Kunstakademie Novi Sad für Malerei
1995 Jugendsalon Sremski Karlovci
1999 Ministerium der Autonomen Provinz Wojwodina für die erfolreiche Arbeit mit talentierten Kindern

MITGLIED:
SULUV (der Vereinigung der bildenden Künstler (der Provinz) Wojwodina);
ULUS (der Vereinigung der bildenden Künstler Serbiens);
Mitglied der Gruppe „Urban District 16_11”

 

Vogelflug,STEFAN WEHMEIER / DE

1955 in Köln geboren
1973-76 Lehre als Kunstschmied in München
1979 Bühnenbildhospitanz am Theater in Bremen
1980-83 Studium an der Akademie für das Graphische Gewerbe/München
1991-94 Vorsitzender des Bayerischen Künstlerhauses Kulturwerkstatt Haus 10 im Kloster Fürstenfeld
1992 Stipendium der Prinzregent-Luitpold-Stiftung, München
Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf
seit 1997 Leitung der Radierwerkstatt im Kloster Fürstenfeld
1999 Arbeitsstipendium im Kunstraum De Overslag, Eindhoven, Niederlande
2000-01 Atelierförderprogramm für bildende Künstler der Bayerischen Staatsregierung, München
2006-08 Atelierförderprogramm der Landeshauptstadt München
2011 Miszla Art Symposion, Ungarn
ZWANZIGELF, Symposion Kloster Fürstenfeld
seit 1983 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In-und Ausland
seit 1992 zahlreiche Symposien und Plein-Air-Aufenthalte in Deutschland, Österreich, Frankreich, Ungarn, Estland, Rumänien, Serbien und Kroatien

PREISE:
2000 Kunstpreis Thierhaupten
2009 Kunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck

 

Advertisements